Der Spezialist für Ihre Einkommensteuererklärung

Informationen

Mehr Kindergeld ab Januar 2023

Ab Januar 2023 werden Eltern in Deutschland mehr Kindergeld erhalten. Das Kindergeld wird gestaffelt nach Anzahl der Kinder gewährt. So erhalten Eltern für das erste und zweite Kind 219 Euro im Monat und für das dritte und vierte Kind 225 Euro bzw. 250 Euro. Diese erhöhten Beträge stehen zum 01. Januar 2023 zur Verfügung.

Damit unterstützt die Bundesregierung Eltern, um die Erziehung und Versorgung ihrer Kinder zu finanzieren. Insbesondere im Hinblick auf den wachsenden Kostendruck im Zusammenhang mit Kindererziehung ist dies ein wichtiger und notwendiger Schritt. Ausgewiesene Steuervorteile kennzeichnen den geplanten Gesetzentwurf.

Kindergelderhöhungen sind ein wichtiger Bestandteil und stärken die Bundesregierung im Kampf gegen steigende Kinderkosten. Aus diesem Grund ist diese Erhöhung ein positiver Schritt, um Familien und Elternteile zu unterstützen.

Höherer Kinderfreibetrag rückwirkend zum 1.1.2022

Rückwirkend zum 01.01.2022 wird der Kinderfreibetrag erhöht.

Eigentlich sind es zwei Freibeträge, durch die Kinder bzw. deren Eltern steuerlich gefördert werden, der ausdrücklich im Einkommensteuergesetz (§ 32) so genannte Kinderfreibetrag und der Freibetrag für den Betreuungs- und Erziehungs- oder Ausbildungsbedarf des Kindes.

Auch für Kinder muß das Existenzminimum wie bei Erwachsenen steuerfrei gestellt werden; bei diesen erfolgt die Freistellung des Existenzminimums von steuerlicher Belastung durch den Grundfreibetrag (§ 32a des Einkommensteuergesetzes).

Rückwirkend für das Jahr 2022 steigt der Kinderfreibetrag um 80 Euro je Elternteil auf 2.810 Euro und je Elternpaar um 160 Euro auf 5.620 Euro. Der Freibetrag für den Betreuungs- und Erziehungs- oder Ausbildungsbedarf des Kindes bleibt unverändert bei 1.464 Euro.

Beide Kinderfreibeträge, also Kinderfreibetrag und Freibetrag für den Betreuungs- und Erziehungs- oder Ausbildungsbedarf des Kindes, betragen also im Jahr 2022 für jedes Kind 4.274 Euro pro Elternteil bzw. 8.548 Euro für zusammen zur Einkommensteuer veranlagte Elternpaare.

Im Jahr 2023 erhöht sich der Kinderfreibetrag weiter um 202 Euro pro Elternteil bzw. 404 Euro für zusammen zur Einkommensteuer veranlagte Eltern. Die Gesamtförderung beträgt dann 4.476 Euro pro Elternteil bzw. 8.952 Euro für zusammen zur Einkommensteuer veranlagte Elternpaare. Der Freibetrag für den Betreuungs- und Erziehungs- oder Ausbildungsbedarf des Kindes erhöht sich nicht.

Im Jahr 2024 steigt der Kinderfreibetrag nochmals um 180 Euro pro Elternteil bzw. 360 Euro für zusammen zur Einkommensteuer veranlagte Eltern. Die Gesamtförderung beträgt dann 4.656 Euro pro Elternteil bzw. 9.312 Euro für zusammen zur Einkommensteuer veranlagte Elternpaare. Der Freibetrag für den Betreuungs- und Erziehungs- oder Ausbildungsbedarf des Kindes wird abermals nicht angehoben.